Casino Reviews
>100 Casinos getestet
Casino Bonusse
18500€ Bonusse
Freispiele
10650 Freispiele

Die SBGOK hat eine Klage von Usoftgaming, dem Unternehmen hinter den Online-Casinos Betswagger und Ph.Casino, abgewiesen. Insgesamt sechs Kunden forderten Geld, das die Casinos nicht ausgezahlt hatten. Laut der Website casinonieuws.nl hat der Richter allen sechs Kunden Recht gegeben, und Usoftgaming muss nun mehr als 125.000 € zahlen.

Außerdem wurde in dem Urteil festgestellt, dass der Lizenzgeber Cyberluck in gleicher Weise für die Fehler von Unternehmen mit Unterlizenzen verantwortlich gemacht werden kann.

Usoftgaming, ein in Curacao ansässiger Glücksspielanbieter, hat eine von einigen seiner Kunden und der Stiftung Stichting Belangenbehouding Online Kansspelen (SBGOK) angestrengte Klage verloren. Usoftgaming bietet Online-Glücksspiele mit einer Cyberluck-Lizenz aus Curaçao an.

Die Beschwerde betrifft sechs Personen, die aus verschiedenen Gründen Geld von den Online-Casinos Betswagger und dem pornografischen Ph.Casino gefordert haben. Usoftgaming ist Eigentümer beider Online-Casinos.

Usoftgaming wurde in keiner der Klagen Recht gegeben, da das Unternehmen nicht in der Lage war, seine Behauptungen hinreichend zu belegen. Darüber hinaus konnten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Online-Casinos, auf die sich Usoftgaming immer verlassen hat, von den Kunden nicht gerettet werden. Die Rechtmäßigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sei daher nicht hinreichend gesichert, heißt es in dem Urteil.

Außerdem kann Cyberluck für Fehler von Unternehmen, die eine Unterlizenz haben, gesamtschuldnerisch zur Verantwortung gezogen werden. Cyberluck ist eines der in Curaçao lizenzierten Unternehmen. Folglich kann das Unternehmen Unterlizenzen an Online-Casinos vergeben. Diese Online-Casinos entschädigen Cyberluck für diese Dienstleistung.

Laut der Entscheidung des Richters bietet Cyberluck keine Online-Glücksspieldienste an. Dies wird an Unternehmen wie Usoftgaming ausgelagert. Dafür wird den Unternehmen ein Preis in Rechnung gestellt.

Der Richter beruft sich auf einen anderen ähnlichen Fall, in dem entschieden wurde, dass der Hauptlizenznehmer für die Fehler der Inhaber einer solchen Unterlizenz haftet.

Quellen

  1. https://www.curacaochronicle.com/post/main/withheld-125000-won-must-be-refunded-by-online-casinos-in-curacao/
#1
Einzahlungsbonus:
120% bis zu 300€
+ 100 Freispiele
Beste Online Casinos
4,8 rating
Jetzt mit 120% Einzahlungsbonus bis zu 300€ + 100 Freispiele!
4,5 rating
Jetzt mit 100% Einzahlungsbonus bis zu 500€ + 100 Freispiele!
4,5 rating
Jetzt mit 100% Einzahlungsbonus bis zu 120€ + 120 Freispiele!